Tainted Loam

„Tainted Loam oder die Befleckung des Heiko M.“ gilt in der MudArt das, was „The Catcher In The Rye“ für die Literatur bedeutet. Dieses Ausnahmekunstwerk, das Moorlander im zarten Alter von sechzehn Jahren schuf, vereint all die Qualen, Ängste, Sorgen und Widersprüchlichkeiten, mit der die Jugend im brodelnden Kalten Krieg umzugehen hatte. Ein Schrei wie Edvard Munch, aber „fest verwurzelt in der Erde gräbt der Truck aus Stahl gebaut“ […]

(Heribert Kaltnauer für die Kunstzeitschrift Schlammforum, Hamburg 1984)

Tainted Loam by Heiko Moorlander Foto Irgendlink

Ein Gedanke zu “Tainted Loam

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.