Our Housing

Vor der Kulisse seiner Kindheit kreierte Heiko Moorlander jüngst diese „MudArt of outstanding expression“, so der amerikanische MudArt Experte Ed Korman in einem Interview bei CNN.
Die ehemaligen Kasernengebäude, in denen die junge Familie Moorlander in den 1980er Jahren lebte und arbeitete, stehen unterschwellig drohend im Hintergrund des monumentalen Kunstwerks auf einem Westpfälzer Maisacker.

IMG_4465.JPG

Soon Landing On Rough Boy Internatinal

IMG_4411.JPG

Keep Your Backyard Clean

IMG_4410.JPG

Life. Sudden. Stop.

IMG_4426.JPG

Take A Walk On The Wild Side

IMG_4416.JPG

Mudder In The Middle

Moorlanders eloquenter Hang zu deutsch-englichen Wortspielen brachte ihm 2005 eine Nominierung zum Bachmann-Preis ein.
„Die Doppeldeutigkeit des Wortes Mudder (englisch salopp für Schlammwühler, neudeutsche Jugendsprache für Mutter) zeigt die innere Zerrissenheit des Künstlers in einer kalten Welt,. Das ist großartig, einfach nur Großartig!“, schreibt der österreichische Literaturkritiker Arnold Nille.

IMG_4272.JPG