My Frozen Heart Is The Teacher For My Love

Die Skandale um das Canigou International MudArt Festival reißen nicht ab. Aufregung um Heiko Moorlanders plötzliches Verschwinden bei der “Fêtes International de l’ Art Gachis du Canigou” (Canigou international MudArt Festival).
Nachdem Heiko Moorlander am gestrigen Sonntag nicht zur Preisverleihung in Prades erschienen war, herrschte großes Rätselraten um seinen Aufenthaltsort. Zunächst hatte man vermutet, die millionenschwere MudArt Ikone sei womöglich von baskischen Untergrundaktivisten entführt worden. Wie heute Nachmittag bekannt wurde, hatte sich der „MuddyBoy“ mit seiner Lebensgefährtin Sally Rubfinger gezofft, nachdem diese provokativ mit Moorlanders (nicht nur MudArt-) Rivalen Michel Bellhouecque geflirtet hatte. Die zurückgewiesene Liebe hatte Heiko Moorlander veranlasst, das Festivalgelände zu verlassen. In einem gestohlenen Caterpilar fand man ihn heute Morgen „Swing Low Sweet Chariot“ singend im hochgelegenen Thues-les-Bains, wo er in der Nacht auf einem Wanderparkplatz faszinierende „Frozen MudArt“ kreiert hatte. Sturzbetrunken wurde er in die nahegelegne Privatklinik eingeliefert.
Das nicht autorisierte Kunstwerk „My Frozen Heart“ wurde sogleich vom staatlichen Museum für MudArt der Volksrepublik Nordkorea angekauft. Es spiegele wie kein Zweites die Seele des nordkoreanischen Volkes.

IMG_3531.JPG

Ein Gedanke zu “My Frozen Heart Is The Teacher For My Love

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.