Against The Wall III

Eine verwaschene, rötlich braune LKW-Spur führt auf einen Kieshügel zu. Dahinter am Horizont zwei Bäume.
Eine verwaschene, rötlich braune LKW-Spur führt auf einen Kieshügel zu. Dahinter am Horizont zwei Bäume.
Gegen die Wand. Moorlanders schlimmster Alptraum. Nackt in einem 40-Tonner auf ein Hindernis zusteuernd.

Alpträume plagten den Künstler Heiko Moorlander sein Lebtag. Egal, ob im ‚Lager der Verzweiflung‘, wie er seinen Aufenthalt in Süddänemark im Jahr 2013 gerne verklausuliert oder in Avignon 2014, als er das Großwerk ‚Sur le Gachís d’Avignon‘ mit gestohlenen Baumaschinen unweit des Papstpalasts aus der Erde stampfte.

Alpträume mit immer wieder den gleichen Szenen: nackt in einem 40-Tonner, Differenzialsperre und Allrad, Vollgas auf eine Wand zu.

Es gibt kein Entrinnen.

Ein Kommentar zu „Against The Wall III

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.